News

Einladung zur 1. Generalversammlung am 15.02.2019

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Sehr geehrte Schützenbrüder,

 

im Namen des gesamten Vorstandes der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1824 Niederense  e. V. lade ich hiermit zur 1. Generalversammlung am  Freitag, 15.02.2019 um 20:00 Uhr in die Hubertushalle Niederense ein.

Am Samstag, 16.02.2019 feiern wir um 18:30 Uhr in der St. Bernhard Kirche Niederense die Vorabendmesse für alle lebenden und verstorbenen Mitglieder unserer Schützenbruderschaft.

 

Mit Sauerländer Schützengruß

Schützenbruderschaft

St. Hubertus 1824 Niederense e.V.

 

gez. Matthias Fornahl

Geschäftsführer

Weiterlesen …

Einladung zur 2. Generalversammlung / Abrechnung Schützenfest am 31.08.2018

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Sehr geehrte Schützenbrüder,

im Namen des gesamten Vorstandes der Schützenbruderschaft St. Hubertus 1824 Niederense  e. V.

lade ich hiermit zur 2. Generalversammlung  / Abrechnung Schützenfest am  Freitag, 31.08.2018 um 20:00 Uhr in die Hubertushalle Niederense ein.

 

Die Tagesordnung wird zu Beginn der Versammlung bekannt gegeben.

 

Mit Sauerländer Schützengruß

Schützenbruderschaft

St. Hubertus 1824 Niederense e.V.

 

gez. Matthias Fornahl

Geschäftsführer

Weiterlesen …

Thorsten Stamen beerbt Werner Bittis

Von Tobias Schulte, (Kommentare: 0)

Niederenser Hubertus-Schützen haben neuen Vogelbauer / Taufe erst beim Fest des FC-Süd

Es ist das Ende einer Ära. Denn wenn die Niederenser Hubertus-Schützen beim Vogelschießen am 2. Juli ihren neuen König ermitteln, dann zielen sie nach fast drei Jahrzehnten nicht mehr auf ein von Werner Bittis gefertigtes Exemplar. Erstmals sorgte Thorsten Stamen für das „hölzerne Federvieh“, das gestern Morgen seinen letzten Anstrich im Niederenser Kindergarten St. Bernhard erhielt.

Immerhin 28 Vögel hatte Werner Bittis für die Bruderschaft gebaut. Jetzt aber sei es für ihn an der Zeit gewesen, die Aufgabe in jüngere Hände zu legen, berichtete Brudermeister Reinhold Schwane gestern Morgen. Und die Wahl sei auf Thorsten Stamen gefallen. Wobei die Schützen mit ihm auf keinen Neuling in Sachen Vogelbau setzen. Denn gestern Morgen präsentierte der Nachfolger von Werner Bittis nicht nur seinen ersten „großen Vogel“.

Im Gepäck hatte er zudem den mittlerweile fünften Jungschützen-Vogel für die Hubertus-Bruderschaft.

Wie in den vergangenen Jahren üblich, erfahren die Schützenvögel vor dem Fest immer einen Anstrich durch die Mädchen und Jungen des Niederenser Kindergartens. Und gestern Morgen sorgten die Vier- und Fünfjährigen für die Verschönerung.

Seinen Namen jedoch bekommt das „hölzerne Federvieh“ in diesem Jahr erst später. Und zwar beim 50. Kinderschützenfest des FC-Süd am 23. Juni. Bislang hatte man den Dämmerschoppen der Löschgruppe Niederense für diesen Akt genutzt. Angesichts des Jubiläums „auf Süd“ jedoch hatte man sich für die Verschiebung entschieden. Offen ist noch, ab wann der Vogel ausgestellt wird.

Die Hubertus-Schützen feiern in diesem Jahr vom 30. Juni bis 2. Juli.

Text & Foto: Stute, Soester Anzeiger

Weiterlesen …